Der Verein wurde am 19.12.1952 in Bobingen als "Motorsportclub Bobingen" im ADAC gegründet. Die Gründungsmitglieder waren damals Christian Neeser (†), Karl Schrall (†), Josef Knapp (†), Carl Deiglmayer (†), Hans Wilhelm (†), Hermann Rilling (†) und Theodor Scholze. Im Jahre 1974 fusionierte der MC Bobingen mit dem ASC Bobingen im AVD zum Motorsport- und Touristikclub Bobingen, kurz MTC Bobingen. Im Laufe der Jahre waren dann Christian Neeser (†), Josef Knapp (†), Hans-Peter Dangl, Helmut Schwalber, Günther Hetzer, Robert Andratzek die 1. Vorsitzenden. Aktuell ist der erste Vorsitzende Michael Kanth. Sportlich aktiv ist der ASC Bobingen von Anfang an. Zu traditionellen Veranstaltungen gehören der Automobilslalom, der Jugendkartslalom, die Bildersuchfahrt und die Nikolaussuchfahrt. Des weiteren wurden schon Oldtimertreffen organisiert sowie diverse andere Veranstaltungen mitgemacht, wie z.B. die Durchführung einer Etappe bei der ADAC Rallye Oberland oder das Mitwirken beim Bobinger Büblefest. Bei der ADAC Rallay Oberland sind wir seit ein paar Jahren nun auch in der Veranstaltergemeinschaft um die Rallye mit anderen Vereinen gemeinsam durchführen zu können. Auch eine eigene Clubmeisterschaft auf Rundstrecken wurde schon des öfteren organisiert. Seit 2001 ist das jährliche Highlight das Bergrennen in Mickhausen. Der ASC wurde nicht nur für die Durchführung zahlreicher Veranstaltungen bekannt, sondern kann auch einige namhafte Vereinsmitglieder vorweisen. So kennt man Günther Holzer aus der DTM mit Opel. Früher war Günther Deutscher Meister auf dem Motorrad. Ronald Holzer wurde 1991 Deutscher Rallye Meister. Beifahrer war damals unter anderem sein Bruder Günther. Beim DM-Titel war sein Beifahrer Klaus Wendel. Alfons Heichele wurde bekannt mit zahlreichen Autoslalom Meistertiteln. Vor einigen Jahren war der Höhepunkt der Bayerische Meistertitel. Bei der Rallye Paris - Dakar war vor einigen Jahren Ernst Hack als Privatfahrer am Start. Der aktueller Mitgliederstand liegt bei 130 Mitgliedern.

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31